2018 Froschkoenig

Weihnachtsmarke 2017

 WEM 2017 Marke

Die Anbetung – einmal anders

Maria und das Jesuskind in prachtvollem Ambiente

Maria und ihr Kind. Wie oft wurden die beiden dargestellt. Meist zusammen mit Josef, Ochs und Esel in einem Stall. Die diesjährigen Weihnachtsmarken brechen mit dieser Tradition. Maria mit dem Jesuskind, prächtig gewandet und von wohlhabenden Menschen umgeben.

„Du siehst mich“ Kirchentag 2017

 

Der Deutsche Evangelische Kirchentag wird vom 24. bis 28. Mai 2017 in Berlin und Wittenberg zu Gast sein. Er steht unter der Losung „Du siehst mich“ (1. Mose 16,13). Diese Losung vereint in sich das Wissen, dass Gott uns ansieht, und die Aufforderung, im Umgang mit Anderen genau hinzusehen. Ansehen bedeutet Ankerkennen und Wertschätzen. Wegsehen ist Missachtung und Ignoranz.

Wohlfahrtsmarken 2017

Erstausgabe 09.02.2017

„Grimms Märchen – Die Bremer Stadtmusikanten“
Sonderpostwertzeichen-Serie „Für die Wohlfahrtspflege 2017“

Die Wohlfahrtsmarken mit einem zusätzlichen Centbetrag werden seit mehr als 60 Jahren zugunsten der Freien Wohlfahrtspflege herausgegeben. Empfänger der Pluserlöse ist die Bundesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege e.V. Die in ihr zusammengeschlossenen Organisationen helfen dort, wo staatliche Hilfe nicht ausreicht.
Im Jahr 2017 sind Motive aus der Geschichte „Die Bremer Stadtmusikanten“ Gegenstand der Sondermarkenserie „Grimms Märchen“. Die Geschichte beinhaltet eine Reihe sozialer Bezüge, und die märchenhaften Lehren, die aus ihr gezogen werden können, sind nicht ausschließlich an kleine Kinder gerichtet.

Übergabe der Wohlfahrtsmarken 2017

Wohlfahrtsmarken 2017
"Bremer Stadtmusikanten"-Marken in Berlin

Foto: Jule Roehr/BAGFW.uebergabe wfm berlin2017c

Berlin, 30.01.2017. Eine gute Sache: Märchen auf Wohlfahrtsmarken! Bundespräsident Gauck war sichtlich angetan von den Motiven mit den Bremer Stadtmusikanten.
v.l.n.r.: Maria Loheide (Vorstand Diakonie Deutschland), Bundespräsident Joachim Gauck, Wolfgang Schäuble (Bundesminister der Finanzen)

Weihnachtmarke 2016

Lieferbar ab 24.10.2016

Sind sie nicht eine Provokation – die neuen Weihnachtsmarken?
„Siehe, ich verkündige euch große Freude!“

Die Weihnachtsmarke 2016, gestaltet von Stefan Klein und Olaf Neumann, bezieht sich auf die Weihnachtsgeschichte nach Lukas 2. Hier spielen die Hirten eine zentrale Rolle. Die Darstellung, die auf eine Miniatur aus dem Hortus Deliciarum zurückgeht, hat nicht idyllisches. Sie zeigt verarmte, um ihre Existenz kämpfende Menschen. Genau ihnen gilt die frohe Botschaft der Engel, die von der Geburt Christi berichten.